Restaurants, Shisha Bars und Cafés in der Corona-Krise

 

Nach dem Peak normalisiert sich das Leben in Deutschland nun wieder. Viele Gastronomie Geschäfte öffnen und Cafés empfangen wieder ihre Besucher. Mit verschiedenen Maßnahmen und Verordnungen werden nun viele soziale Lokale wieder für Besucher geöffnet. Es gelten verschiedene allgemeine Verordnungen für das ganze Land und auch weitere Verordnungen für das jeweilige Bundesland.

 

Wie geht es mit Cafés in der Corona-Krise nun weiter?

corona

In Restaurant und Cafés in NRW werden verschiedene Maßnahmen ergriffen. Der Besuch von Cafés und anderen Gastronomie Lokalen sind unter bestimmten Bedingungen möglich. Zum Beispiel müssen zwischen den Tischen ein Abstand von 1,5 Metern sein. An einem Tisch sind maximal zehn Personen erlaubt. Buffets sind nur erlaubt, wenn jeder Gast sich die Hände davor desinfiziert. Angestellte müssen unbedingt eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Es müssen Listen auf Tischen sein, auf denen sich Kunden eintragen können, um im Falle einer Infektion Gäste nachvollziehen zu können.

Diskotheken hin gegen bleiben erst einmal geschlossen. Der Grund dafür ist das Gäste in diesen Lokalen keinen festen Sitzplätze haben. Shisha Bars sind in manchen Bundesländern noch immer geschlossen da in diesen Lokalen Shishas für gemeinsame Nutzung offen sind.

 

Auch die Fußball Welt normalisiert sich nun in der Corona-Krise. Die beliebten Fußball Abende werden nun wieder in vielen Cafés in der Corona-Krise stattfinden. Viele Fußball Fans vermissen schon diese beliebten Abende im Café mit Bier und Freunden vor einem Riesen Bildschirm zusammen zu jubeln. Jetzt können diese wieder stattfinden. Mit bestimmten Maßnahmen und Verordnungen wird sich das sozial Leben in Deutschland wieder normalisieren.


Leave a Comment

Your email address will not be published.